Schriftgröße A A A
Kontrast A A A

Symptome, Diagnose und Behandlung

logo-print
logo-print-visusvital

Netzhauterkrankungen verstehen

Die Lebenserwartung steigt, und die Menschen werden immer älter. Eine absolut positive Entwicklung, keine Frage! Das gehobene Durchschnittsalter unserer Gesellschaft ist aber auch mit ein paar Kehrseiten verknüpft: Denn mit dem Alter steigt auch die Häufigkeit chronischer Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen – und die können sich auch auf das Auge und die Sehkraft auswirken. Infolge dessen treten auch Erkrankungen der Netzhaut immer häufiger auf. Weitere Informationen zum Auge, unserem wichtigsten Sinnesorgan, stellen wir Ihnen unter „Das Auge“ zur Verfügung.

Eine gute Nachricht für Sie aber gleich vorweg: Jeder kann mit einem gesunden Lebensstil dazu beitragen, seine persönlichen Risiken zu minimieren und seine Sehkraft positiv zu beeinflussen!

Außerdem stehen betroffenen Menschen heute unter Anderem moderne Behandlungsmöglichkeiten mit VEGF-Hemmern zur Verfügung. Sie kommen vor allem bei Netzhauterkrankungen infrage, bei denen die Sehkraft durch angesammelte Flüssigkeit im hinteren Teil des Auges (Ödeme) beeinträchtigt wird. Diese Innovation in der Augenheilkunde stellen wir Ihnen unter „Behandlung“ ausführlich vor.